Hochwertige Armbanduhren Made in Germany

Made in Germany –
Heute ein Qualitätsmerkmal

Diese „Markierung“ deutscher Produkte, sollte Ende des 19. Jahrhunderts Käufer in Großbritanien vor vermeindlich schlechter Importware schützen. Unter anderem die Weltausstellung 1862 in London trug jedoch dazu bei, das sich das Urteil der Menschen über in Deutschland produzierte Ware ins umgekehrte wandelte. Heute ist „Made in Germany“ ein weltweit anerkanntes Gutesiegel.

International_Exhibition_1862

„International Exhibition 1862 - Exhibition Palace 2“ von Unknown (work from 1862) - Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons

Gütesiegel auf den ersten Blick

Die Fachgruppe „Uhren“ des Bundesverbandes Schmuck+Uhren hat es sich zur Aufgabe gemacht, Endkunden eine bessere Sichtbarkeit dieser Qualität zu ermöglichen. Schon auf den ersten Blick soll deutlich sein, welche Uhren „Made in Germany“ sind. Zu diesem Zweck wurde eigens ein erkennbares Gütesiegel kreiert.

Made_in_Germany

Bundesverband Schmuck + Uhren beschliesst einheitliche Standards

Hersteller, die ihre Uhren mit „Made in Germany“ auszeichnen lassen möchten, müssen die strengen Qualitäts- und Normvorgaben des BV Schmuck+Uhren erfüllen. Erst dann vergibt der Bundesverband das Zeichen. Die Uhrenhersteller verpflichten sich im Gegenzug, die Qualität der Uhren zu erhalten und alle Vorgaben einzuhalten.

Bundesverband_Schmuck_und_Uhren

Düsseldorf – Unser Standort an dem die hochwertigen Damen- und Herrenuhren entstehen

Jede Uhrenmarke, die das Logo „Made in Germany“ trägt, ist in Deutschland registriert. Für Quarz­uhren ist eine zusätzliche EAR-Registrierung vorhanden. Die Design-, Produktentwicklung, Endmontage und Qualitätskontrolle findet in Deutschland statt. So sorgen wir für gleichbleibende Qualität und sichern Arbeitsplätze in Deutschland.

ELYSEE_Headquarter

Die Uhrwerke für Ihre ELYSEE

Da es zum aktuellen Zeitpunkt keine frei am Markt zu erwerbenden Uhrwerke aus deutscher Fertigung gibt, ist es den Herstellern gestattet Uhrwerke zu verwenden, die in anderen Ländern gefertigt werden. Empfohlen werden Werke aus europäischer und japanischer Herstellung und aus anderen Ländern, bei denen die Uhrwerke jenen Anforderungen einer Uhr gerecht werden, die sie als „Made in Germany“ auszeichnet.

Uhrwerk

Qualität in allen Komponenten

Alle verwendeten Materialien und Produktkomponenten erfüllen die gesetzlichen Bestimmungen der Bundesrepublik Deutschland sowie der EU und stammen soweit möglich aus deutscher oder europäischer Produktion.

Gehäuse

ELYSEE verwendet fast ausschließlich das sogenannte 316L-Edelstahl, der auch im Maschinen- und im Flugzeugbau verwandt wird. Es ist verboten, den Werkstoff „Alloy“ zu verwenden, der zur Gruppe der Nickellegierungen gehört. Selbstverständlich halten wir uns an diese Vorgabe. Der verwendete Edelstahl ist rostfrei, extrem langlebig, die Oberfläche kann ausgezeichnet bearbeitet werden und fühlt sich sehr wertig an.

Beschichtungen

Eine ELYSEE erhält durch Ionisierung Ihre Farbe. Die Uhr wird in den verschiedensten Farben z.B. Gelbgold, Roségold, Schwarz oder in Grau mit Ionen behandelt, so dass die Oberfläche des Edelstahles sich verändert. Diese aus der Schweiz stammende Technik erzeugt höchste Abriebfestigkeit und optimale Schadstoff-Freiheit.

Glas

ELYSEE verwendet ausschließlich gehärtetes Mineralglas oder Saphirglas. Schon das gehärtete Mineralglas ist härter als Stahl, somit sehr kratzunempfindlich. Saphirglas ist noch härter. Nur Diamanten oder ähnliche harte (Edel-)Steine können Saphirglas zerkratzen. Die Mehrzahl, der bei ELYSEE verwendeten Gläser sind entspiegelt.

Lederarmbänder

Die von ELYSEE verwendeten Lederarmbänder sind in der Regel aus sehr weichem, hochwertigem Kalbsleder und selbstverständlich schadstofffrei nach den gültigen rechtlichen Vorgaben.

Schliessen

Viele ELYSEE-Uhren sind mit einer Faltschließe ausgestattet. Sportliche Uhren verfügen meist über eine Dornschließe.

Kronen und Drücker

Sämtliche Kronen und Drücker sind im Gehäuse abgedichtet. Einige ELYSEE-Uhren haben eine verschraubte Krone.

Zeiger

Häufig verwenden wir gebläute Zeiger und/oder gebläute Werkteile. In Zeiten, in denen es noch keine rostfreien Materialien gab, wurden Metalle stark erhitzt und dann in kaltes Wasser oder kaltes Öl getaucht. Hierdurch „bläute“ sich die Oberfläche und wurde weitgehend rostfrei. Diese Tradition lassen wir bei vielen Uhren auferstehen.

Leuchtzeiger und -zahlen

Viele Uhren sind hiermit ausgestattet. Die von ELYSEE verwendeten Materialien sind gesundheitlich unbedenklich. ELYSEE hält sämtliche Normen ein, einschließlich des Verbots von Tritium.

Kennzeichnung der Uhren

Für Uhren, die das Logo „Made in Germany“ vom BV Schmuck+Uhren tragen, werden nur Komponenten verwendet, die technisch und optisch einwandfrei sind. Sie werden nach den Regeln des traditionellen Uhrmacher-Handwerks gefertigt. Als Nachweis für die Montage in Deutschland dient eine Kennzeichnung im Innenbereich der Uhr. Dieser Code wird dem BV Schmuck+Uhren gemeldet und dort registriert.

Uhrmacher

Made in Germany – Heute ein Qualitätsmerkmal Diese „Markierung“ deutscher Produkte, sollte Ende des 19. Jahrhunderts Käufer in Großbritanien vor vermeindlich schlechter Importware schützen.... mehr erfahren »
Fenster schließen
Hochwertige Armbanduhren Made in Germany

Made in Germany –
Heute ein Qualitätsmerkmal

Diese „Markierung“ deutscher Produkte, sollte Ende des 19. Jahrhunderts Käufer in Großbritanien vor vermeindlich schlechter Importware schützen. Unter anderem die Weltausstellung 1862 in London trug jedoch dazu bei, das sich das Urteil der Menschen über in Deutschland produzierte Ware ins umgekehrte wandelte. Heute ist „Made in Germany“ ein weltweit anerkanntes Gutesiegel.

International_Exhibition_1862

„International Exhibition 1862 - Exhibition Palace 2“ von Unknown (work from 1862) - Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons

Gütesiegel auf den ersten Blick

Die Fachgruppe „Uhren“ des Bundesverbandes Schmuck+Uhren hat es sich zur Aufgabe gemacht, Endkunden eine bessere Sichtbarkeit dieser Qualität zu ermöglichen. Schon auf den ersten Blick soll deutlich sein, welche Uhren „Made in Germany“ sind. Zu diesem Zweck wurde eigens ein erkennbares Gütesiegel kreiert.

Made_in_Germany

Bundesverband Schmuck + Uhren beschliesst einheitliche Standards

Hersteller, die ihre Uhren mit „Made in Germany“ auszeichnen lassen möchten, müssen die strengen Qualitäts- und Normvorgaben des BV Schmuck+Uhren erfüllen. Erst dann vergibt der Bundesverband das Zeichen. Die Uhrenhersteller verpflichten sich im Gegenzug, die Qualität der Uhren zu erhalten und alle Vorgaben einzuhalten.

Bundesverband_Schmuck_und_Uhren

Düsseldorf – Unser Standort an dem die hochwertigen Damen- und Herrenuhren entstehen

Jede Uhrenmarke, die das Logo „Made in Germany“ trägt, ist in Deutschland registriert. Für Quarz­uhren ist eine zusätzliche EAR-Registrierung vorhanden. Die Design-, Produktentwicklung, Endmontage und Qualitätskontrolle findet in Deutschland statt. So sorgen wir für gleichbleibende Qualität und sichern Arbeitsplätze in Deutschland.

ELYSEE_Headquarter

Die Uhrwerke für Ihre ELYSEE

Da es zum aktuellen Zeitpunkt keine frei am Markt zu erwerbenden Uhrwerke aus deutscher Fertigung gibt, ist es den Herstellern gestattet Uhrwerke zu verwenden, die in anderen Ländern gefertigt werden. Empfohlen werden Werke aus europäischer und japanischer Herstellung und aus anderen Ländern, bei denen die Uhrwerke jenen Anforderungen einer Uhr gerecht werden, die sie als „Made in Germany“ auszeichnet.

Uhrwerk

Qualität in allen Komponenten

Alle verwendeten Materialien und Produktkomponenten erfüllen die gesetzlichen Bestimmungen der Bundesrepublik Deutschland sowie der EU und stammen soweit möglich aus deutscher oder europäischer Produktion.

Gehäuse

ELYSEE verwendet fast ausschließlich das sogenannte 316L-Edelstahl, der auch im Maschinen- und im Flugzeugbau verwandt wird. Es ist verboten, den Werkstoff „Alloy“ zu verwenden, der zur Gruppe der Nickellegierungen gehört. Selbstverständlich halten wir uns an diese Vorgabe. Der verwendete Edelstahl ist rostfrei, extrem langlebig, die Oberfläche kann ausgezeichnet bearbeitet werden und fühlt sich sehr wertig an.

Beschichtungen

Eine ELYSEE erhält durch Ionisierung Ihre Farbe. Die Uhr wird in den verschiedensten Farben z.B. Gelbgold, Roségold, Schwarz oder in Grau mit Ionen behandelt, so dass die Oberfläche des Edelstahles sich verändert. Diese aus der Schweiz stammende Technik erzeugt höchste Abriebfestigkeit und optimale Schadstoff-Freiheit.

Glas

ELYSEE verwendet ausschließlich gehärtetes Mineralglas oder Saphirglas. Schon das gehärtete Mineralglas ist härter als Stahl, somit sehr kratzunempfindlich. Saphirglas ist noch härter. Nur Diamanten oder ähnliche harte (Edel-)Steine können Saphirglas zerkratzen. Die Mehrzahl, der bei ELYSEE verwendeten Gläser sind entspiegelt.

Lederarmbänder

Die von ELYSEE verwendeten Lederarmbänder sind in der Regel aus sehr weichem, hochwertigem Kalbsleder und selbstverständlich schadstofffrei nach den gültigen rechtlichen Vorgaben.

Schliessen

Viele ELYSEE-Uhren sind mit einer Faltschließe ausgestattet. Sportliche Uhren verfügen meist über eine Dornschließe.

Kronen und Drücker

Sämtliche Kronen und Drücker sind im Gehäuse abgedichtet. Einige ELYSEE-Uhren haben eine verschraubte Krone.

Zeiger

Häufig verwenden wir gebläute Zeiger und/oder gebläute Werkteile. In Zeiten, in denen es noch keine rostfreien Materialien gab, wurden Metalle stark erhitzt und dann in kaltes Wasser oder kaltes Öl getaucht. Hierdurch „bläute“ sich die Oberfläche und wurde weitgehend rostfrei. Diese Tradition lassen wir bei vielen Uhren auferstehen.

Leuchtzeiger und -zahlen

Viele Uhren sind hiermit ausgestattet. Die von ELYSEE verwendeten Materialien sind gesundheitlich unbedenklich. ELYSEE hält sämtliche Normen ein, einschließlich des Verbots von Tritium.

Kennzeichnung der Uhren

Für Uhren, die das Logo „Made in Germany“ vom BV Schmuck+Uhren tragen, werden nur Komponenten verwendet, die technisch und optisch einwandfrei sind. Sie werden nach den Regeln des traditionellen Uhrmacher-Handwerks gefertigt. Als Nachweis für die Montage in Deutschland dient eine Kennzeichnung im Innenbereich der Uhr. Dieser Code wird dem BV Schmuck+Uhren gemeldet und dort registriert.

Uhrmacher

Zuletzt angesehen